Wenn es Herbst wird, mag auch ich als total überzeugter Rohkost- und Salatfan mein Gemüse manchmal warm. Und gerade am Abend nach dem Schaffen muss es einfach schnell gehen. So ist dieses Rezept entstanden, das mit wenigen Zutaten auskommt. Außerdem hab ich mal wieder Fenchel darin untergebracht. Den esse ich in letzter Zeit öfter, weil er einfach sehr gesund ist. Allerdings esse ich ihn noch eher aus diesen Vernunftgründen als aus Begeisterung. In der Kombination dieses Rezeptes hat er mich aber sehr überzeugt.

Zutaten (für eine Portion):
1 Zwiebel
1 Fenchel
1 rote Paprika
1 gelbe Paprika
2 TL Cashewmus
1 TL Thymian
1 TL Estragon
Bratöl
etwas Wasser
Salz

Zubereitung:
Zwiebeln kleinschneiden und in etwas Öl glasig dünsten. Fenchel putzen, in Streifen schneiden und zur Zwiebel in die Pfanne geben. Alles für ca. 10 Minuten in der geschlossenen Pfanne schmoren. In der Zwischenzeit die Paprika würfeln und schließlich mitschmoren, ggf. etwas Wasser zufügen, damit das Gemüse weich wird. Cashewmus und Gewürze unterrühren, mit Salz abschmecken.
Tipp: Wenn ihr die Stengel vom Fenchel ebenfalls verwenden wollt, solltet ihr diese zuerst zu den Zwiebeln geben, weil sie länger zum Weichwerden brauchen. Wenn ihr euer Gemüse lieber weicher mögt, solltet ihr den Fenchel länger braten und die Paprika später zufügen und alles ggf. länger mit Wasser köcheln lassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s