Nach dem erfolgreichen Versuch mit den Karotten-Boppels als Proviant für unterwegs war ich weiterhin in Experimentierstimmung. Ich war über ein Rezept für Bohnenmayo gestolpert. Dieses hab ich insofern ein wenig abgewandelt, dass ich statt Zitronensaft Weißweinessig verwendet und Senf ergänzt habe. Bei der Herstellung bleiben Bohnenreste übrig, für die es ein Rezept für Kekse gab, diese aber in süß. Also hab ich mir nochmal andere Boppels überlegt.

Zutaten:
50g Bohnenreste
70g rote Paprika
25g Zwiebeln
10g Leinsamen
10g Proteinpulver
15g Sojamehl
20g Sojaflocken
1/4 TL Paprikapulver edelsüß
Salz
Kokosfett

Zubereitung:
Paprika und Zwiebeln ganz fein schneiden, mit allen Zutaten bis auf das Kokosfett vermengen. Kleine Boppels formen und mit etwas Fett von beiden Seiten braten. Die Konsistenz ist nicht so fest wie bei den Karotten-Teilen, aber sie beppen ganz gut zusammen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s