Ich mag Buchweizen super gerne, aber manchmal vergess ich trotzdem, dass es ihn gibt und verwende ihn dann ewig nicht. Wenn er mir wieder einfällt, bin ich immer wieder aufs Neue begeistert. Und super gesund ist er auch noch. Buchweizen für ein Frühstück zu pürieren, hab ich bisher noch nicht gemacht. Hab ich aber für gut befunden und werde ich jetzt öfter machen.

Zutaten (für eine Portion):
50g Buchweizen
ggf. etwas Pflanzenmilch
1 Banane
30g Himbeeren (TK vor Verwendung auftauen)
1EL Mandelmus
20g geschälte Hanfsamen

Zubereitung:
Buchweizen über Nacht in reichlich Wasser einweichen. Am nächsten Tag gründlich abspülen. Mit 1 bis 3 EL Pflanzenmilch pürieren. Die Banane ebenfalls pürieren, genauso die Himbeeren zusammen mit dem Mandelmus. Alle drei Muse (was auch immer der Plural von Mus ist) in einer Schale anrichten, mit den Hanfsamen bestreuen und DANN: alles vermischen. Da meine Banane bereits sehr reif war, brauchte ich keine zusätzliche Süße. Wer mag, kann natürlich Süße zufügen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s