Zuckerfrei-Challenge: Tag 9

Heute bin ich mit einer großen Vorfreude aufs Abendessen durch den Tag gelaufen, denn wir wollten endlich mal wieder Chili sin carne kochen. Das essen wir sowieso total gerne, hatten es aber sehr lange nicht mehr gemacht. Chili-Rezepte gibt es gefühlt in jedem veganen Kochbuch, wir kochen unseres mit Sojaschnetzeln und ansonsten nach Gefühl, aber mit der Geheimzutat Kaffee. Die Vorfreude wurde noch dadurch verstärkt, dass der Lieblingsmensch zur Zeit frei hat und sich um das Kochen kümmern wollte.

Und dann gab es auf der Arbeit auch noch so richtig leckeres Gemüse, so dass ich schon am Mittag das Essen sehr genießen konnte.

Und dann die schlechte Nachricht: unser Dorf hatte Stromausfall! Für Stunden!!! Nix mit Kochen! Auf dem Heimweg überlegte ich beim Radfahren, was ich alternativ kalt essen könnte, zumal ich eine Freundin zum Essen eingeladen hatte. Eins ist mal klar: durch unsere Biokiste und meinen Fokus auf eine gesunde Ernährung ist unser Vorrat grad gut gefüllt, wir wären sicher nicht verhungert, sondern sogar lecker satt geworden. Trotzdem war ich sehr froh, als der Strom schließlich doch wieder da war und das geplante Chili noch gekocht werden konnte. So lecker!

Süßhunger hatte ich an diesem Tag gar nicht, geschummelt hab ich trotzdem, weil es mit der Freundin auf der Couch noch Prosecco und Rotwein gab. Aber ich finde, das muss zwischendurch einfach mal sein und das kann ich dann auch ohne schlechtes Gewissen genießen!

Salat mit Cashew-Dattel-Dressing, Granatapfel
Gemüsepfanne mit Fenchel, Zuckerschoten, Brokkoli und Sonnenblumenkernen
Chili sin carne unschön fotografiert
Cashewjaghurt mit Kürbiskernen und gepufftem Quinoa

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s