Der heutige Tag war so vollgestopft, dass ich mir kaum Gedanken darüber machen konnte, ob ich jetzt was Süßes vermisse oder nicht.
Mein gefüllter Kürbis am Mittag hatte vom Rezept her Rosinen. Die hab ich auch drin gelassen, allerdings in der Menge reduziert. Das fand ich super lecker, weil es eine sehr angenehme Süße war. Die Brombeeren im Kokosjoghurt haben mir auch recht süß geschmeckt. Das hat vollkommen ausgereicht.

Abends kam dann die Herausforderung: auswärts essen bzw. Essen bestellen. Wenn man hier im Restaurant nicht total rumnerven will – was ich als Veganerin in der Tendenz ja eh immer tue – ist der totale Zuckerverzicht natürlich sehr schwierig. Also hab ich für heute beschlossen, einfach darauf zu vertrauen, dass in indischen Gerichten nicht so viel Zucker ist. Den Reis hab ich komplett weggelassen, das Essen war trotzdem sehr lecker.

Gefüllter Kürbis
Kokosjoghurt mit Brombeeren, Orange
Pakora und Okraschoten in Tomatensauce

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s