Manchmal suche ich mir Rezepte raus, die ich gerne machen möchte und stelle dann fest, dass ich gar nicht alle Zutaten im Haus habe. Dann passiert es immer mal wieder, dass ich das Rezept einfach abwandle und hinterher ganz angetan bin vom Ergebnis. In diesem Fall kam noch hinzu, dass mir ein Glas Kichererbsen heruntergefallen war und durch den Sturz auf den Deckel nun offen war und verbraucht werden musste.

Zutaten (je nachdem ob als Hauptmahlzeit oder Beilage für ca. 4 bis 6 Portionen):
250g kurze Nudeln (z.B. Spirelli oder Penne)
1 Glas Kichererbsen
250g Blattspinat (frischer Babyspinat ist schöner, geht aber auch mit TK)
250g Kirschtomaten
50g Mandeln
3EL Hefeflocken
3-4 EL Olivenöl
1-2 TL Salz (ich ess immer viel Salz)

Zubereitung:
Nudeln kochen und abkühlen. Kichererbsen abspülen. Spinat abwaschen oder auftauen. Tomaten je nach Größe halbieren oder vierteln. Mandeln mahlen und mit Hefeflocken und Salz vermischen. Nudeln, Kichererbsen und Spinat vermengen. Olivenöl drübergeben und alles gründlich verrühren, Mandel-Hefeflocken-Salz-Mischung hinzugeben und nochmal vermischen. Je nach Geschmack ggf. mit Salz etwas nachwürzen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s