Unser erster Ausflug auf Lanzarote führte uns in den Nationalpark Timanfaya. Von unserer schönen Jurte waren wir mit dem Auto in einer Viertelstunde dort.
Dieses riesige Lavafeld mit seinen schroffen Kanten ist ungemein faszinierend. Alles ist einfach schwarz und man sieht total wenige Pflanzen. Lediglich Flechten bieten etwas Grün in all dem Schwarz.
Auf dem Weg zum Besucherzentrum haben wir zum ersten Mal gemerkt, dass durchaus noch andere Leut zum Urlaubmachen da waren. Wir mussten eine ganze Weile warten, bis wir mit dem Auto hochfahren konnten. Am Besucherzentrum sind wir dann erstmal in einen der Busse eingestiegen, die einen durch den Park fahren. Leider ist das die einzige Möglichkeit, etwas von der Landschaft aus der Nähe zu sehen. Dies ist natürlich so eingerichtet, weil nur so diese einzigartige Landschaft geschützt werden kann. Etwas schade ist es trotzdem, dass man nirgends aussteigen kann. So mussten wir uns mit der Aussicht aus dem Bus begnügen.

Zurück am Besucherzentrum haben wir den Grill bewundert, auf dem Fleisch allein mit der Hitze aus dem Boden gegart werden kann. Auch die Erdlöcher, in denen Wasser direkt einfach verpufft oder Sträucher direkt Feuer fangen, waren total faszinierend.

Danach sind wir Richtung Küste gefahren um noch ein bissle Geocaching zu betreiben. Wie das so öfter ist beim Geocaching, hat uns die Suche an zwei Orte geführt, zu denen wir so wahrscheinlich nicht gekommen wären. Der erste ermöglichte einen tollen Ausblick aufs Meer. Beim zweiten mussten wir eine ganze Weile durch die schwarze Lava laufen, um den Cache zu finden. Auf dem Weg kamen wir an Felsen vorbei, die im Wasser standen und ebenfalls einen tollen Ausblick boten. Außerdem zeichnete sich hier bereits das Motto fürs Geocachen auf Lanzarote ab: der Cache befindet sich unter einem Stein …

Abends sind wir noch nach Puerto del Carmen gefahren, um eine Kleinigkeit essen zu gehen. Auch ich bin voll auf meine Kosten gekommen, das Essen war sehr lecker. Außerdem haben wir direkt gemerkt, dass wir alles richtig gemacht haben, unsere Unterkunft nicht mitten in einem Touristenort zu buchen.

Der Tagesabschluss fand natürlich wieder in unserem Jacuzy statt.

One thought

  1. super und im Park kann ich mich sehr gut an das Motiv auf dem 2. Foto erinnern. Wir sind damals natürlich auch mit dem Bus durchgefahrten. Ebenfalls die Vorführung gesehen mit dem Grill , wo das Wasser verpfufft ect. Klar die machen das jeden Tag x-mal um die Touris bei Laune zu halten.
    Auf jeden Fall eine tolle Insel mit einer atemberaubenden Landschaft !!!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s