Die Kartoffeln lagen schon ziemlich vorwurfsvoll im Kartoffeltopf und warteten auf ihren Einsatz. Auf normalen Kartoffelsalat hatte ich keine Lust, da fiel mir ein, dass ich bei bosh.tv letztens ein Rezept gesehen hatte, was mich gleich ansprach. Und ja, ich weiß, das Essen von Avocados ist aufgrund des Wasserverbrauchs beim Anbau mehr als nur umstritten, aber mir fällt es echt schwer, auf sie zu verzichten. Da ich ja bereits andere Lebensmittel aus Überzeugung weglasse, gönne ich mir diesen „Fehltritt“.

fullsizeoutput_513Das Rezept habe ich insofern abgewandelt, dass ich Koriander (igitt!) und Zwiebeln (den Nachgeschmack von rohen Zwiebeln hab ich noch Stunden im Mund, uaaah) weggelassen habe. In meiner Guacamole habe ich Hafersahe statt Olivenöl und Margarine verwendet, weil die auch weg musste.
Ich finde den Salat total lecker, er ist schnell gemacht und wird diesen Sommer mit Sicherheit noch öfter auf den Tisch kommen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s